Arbeitnehmer und Arbeitgeber aufgepasst!

Neue Förderkonditionen beim Bildungsscheck NRW

Beschäftigung sichern, Fachkräfte gewinnen und halten

Der neu gestaltete Bildungsscheck NRW richtet sich besonders an Zugewanderte, Un- und Angelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss und Berufsrückkehrende. Die Eigenverantwortlichkeit der Betriebe und der Beschäftigten für berufliche Weiterbildung wird unterstrichen.

Betrieblicher Zugang zum Bildungsscheck NRW

Beim betrieblichen Zugang zum Bildungsscheck wird der Betrieb beraten und der Betrieb trägt den Eigenanteil. Das Unternehmen erklärt im Beratungsprotokoll, Bildungsschecks nur für Beschäftigte einzusetzen, deren Arbeitnehmerbrutto im vorangegangenen Kalenderjahr einschließlich Sonderzahlungen nicht mehr als 39.000,- € bzw. 3.250,- € im Monat betragen hat. Wenn zum vorangegangenen Kalenderjahr keine Angaben gemacht werden können, kann ersatzweise das durchschnittliche monatliche Arbeitnehmerbrutto des laufenden Kalenderjahres zugrunde gelegt werden.

  • Betriebsgröße: max. 249 Beschäftigte
  • Anzahl: max. zehn Bildungsschecks im Zeitraum von zwei KalenderjahrenZielgruppen: alle Beschäftigten (außer Öffentlicher Dienst)
  • Zielgruppen: alle Beschäftigten (außer Öffentlicher Dienst)
  • Zielgruppen: alle Beschäftigten (außer Öffentlicher Dienst)
  • Förderhöhe: 50% der Kurskosten, max. 500,- EUR pro Bildungsscheck

Individueller Zugang zum Bildungsscheck NRW

Beim individuellen Zugang zum Bildungsscheck NRW wird die bzw. der Beschäftigte selbst beraten und trägt den Eigenanteil.

Betriebsgröße: max. 249 Beschäftigte

Einkommen: zu versteuerndes Einkommen max. 30.000,- EUR, bei gemeinsam Veranlagten max. 60.000,- EUR

Anzahl: ein Bildungsscheck im Zeitraum von zwei Kalenderjahren

Zielgruppen

  • Berufsrückkehrende
  • Beschäftigte ohne Berufsabschluss
  • Un- oder Angelernte oder länger als vier Jahre nicht im Ausbildungsberuf tätig
  • Ältere ab 50 Jahren
  • atypisch Beschäftigte
  • befristet Beschäftigte
     Zeitarbeitnehmer/innen, geringfügig Beschäftigte, Teilzeitbeschäftigte bis 20 Stunden/ Woche (außer Öffentlicher Dienst)
  • Zeitarbeitnehmer/innen
  • geringfügig Beschäftigte
  • Teilzeitbeschäftigte bis 20 Stunden/ Woche (außer Öffentlicher Dienst)

Selbständige können keinen Bildungsscheck mehr erhalten. Förderhöhe: 50 % der Kurskosten, max. 500,- EUR pro Bildungsscheck

Ort

Gevelsberg/Bürgerzentrum

 

VHS Ennepe-Ruhr-Süd

Mittelstr. 86 - 88
58285 Gevelsberg

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel. 02332/91860
Fax. 02332/918630

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG