Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen – kooperatives Modell

Eine Alternative zur betrieblichen Ausbildung bietet die Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung (BaE). Zielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene. Ihr Integrationscoach des Jobcenters EN klärt mit Ihnen alle weiteren Voraussetzungen.

Der Ausbildungsvertrag wird dabei mit dem Bildungsträger geschlossen und die Ausbildung wird in Zusammenarbeit mit einem anerkannten Ausbildungsbetrieb durchgeführt. Wie alle Auszubildenden besuchen die Teilnehmenden zusätzlich die Berufsschule. Sie erhalten eine Ausbildungsvergütung und Sie sind sozialversichert.

Vorteile

Über eine BaE in eine Ausbildung zu starten bietet viele Vorteile. Erfahrene Lehrkräfte und Sozialpädagog*innen begleiten die Auszubildenden während der gesamten Zeit. Gemeinsam entwickeln sie einen persönlichen Förderplan und stimmen den Verlauf der Berufsausbildung individuell ab.

Inhalte

▪ Stütz- und Förderunterricht in Theorie und Praxis

▪ Vorbereitung auf Klassenarbeiten

▪ Prüfungsvorbereitung

▪ Sprachförderung Deutsch

▪ Unterstützung bei Alltagsproblemen

▪ Vermittelnde Gespräche mit Ausbilder*innen, Lehrkräften und Eltern

Ziele

Wir qualifizieren und vermitteln seit 2006 mit großem Erfolg Jugendliche und junge Erwachsene. Wir wollen auch Ihnen helfen, Ihren Wunschberuf zu erlernen und einen Berufsabschluss zu erwerben. Wir unterstützen Sie dabei, während der BaE in eine betriebliche Ausbildung oder nach Ausbildungsabschluss in Beschäftigung zu wechseln.

Berufsfelder

Die Ausbildung kann je nach individuellen Voraussetzungen in unterschiedlichen Berufsfeldern erfolgen.

Zeitraum: ab 1.9.22

Ort: Gevelsberg

Teilnahmeplätze: voraussichtlich 14


VHS Ennepe-Ruhr-Süd

Mittelstr. 86 - 88
58285 Gevelsberg

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel. 02332/91860
Fax. 02332/918630

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2022 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG