Das Hygienekonzept der vhs Ennepe-Ruhr-Süd

zurück








Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir freuen uns, Sie wieder vor Ort an der vhs Ennepe-Ruhr-Süd begrüßen zu dürfen.

Es ist uns sehr wichtig, dass Sie an allen unseren Unterrichtsorten und in allen Veranstaltungen sicher gemeinsam lernen können.

Unser Hygienekonzept richtet sich nach den aktuell geltenden behördlichen Vorgaben und Anordnungen des Landes NRW (Coronaschutzverordnung) sowie den spezifischen Rahmenhygienekonzepten. Danach können Geimpfte, Genesene und Getestete alle Kurse und Seminare der vhs besuchen (sog. 3-G-Regel).

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um sich mit den geltenden Hygieneregeln vertraut zu machen, und beachten Sie diese unbedingt jederzeit beim Besuch der vhs.

Inhaltsübersicht dieses Artikels

• Was ist beim Besuch der vhs zu beachten?

• Was bedeutet die 3G-Regel?

• Spezifische Vorgaben für einzelne Angebotsformen

• Vorsorge an den vhs-Unterrichtsorten

• Wie entsteht das Hygienekonzept der vhs?

• Bleiben Sie informiert

Was ist beim Besuch der vhs zu beachten?

Für das Lernen in der vhs gilt aktuell die 3G-Regel:

Das bedeutet, dass nur noch Teilnehmende an den Kursen teilnehmen dürfen, die geimpft, genesen oder getestet sind und einen entsprechenden Nachweis vorlegen können.

Wir bitten Sie daher, einen entsprechenden Nachweis (vollständiger Impfnachweis oder Genesenennachweis oder PCR-Test/PoC-PCR-Test vor höchstens 48 Stunden, POC-Antigentest vor höchstens 24 Stunden) zu Ihren Kursen und Veranstaltungen mitzubringen. Kinder gelten bis zum Ende der Schulpflicht wie getestete Personen.

Die wichtigsten Hygieneregeln sind

1. Tragen Ihrer Mund-Nase-Bedeckung beim Bewegen auf dem Gelände und in den Gebäuden, in den Gängen, Treppenhäusern, in den Sanitäranlagen etc. und wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Dies gilt auch für den öffentlichen Außenbereich an den verschiedenen vhs-Standorten.

2. Abstand halten zu anderen Personen (mind. 1,5 m), auch bei Eintreffen und Verlassen des vhs-Standortes sowie in den Pausen. Dies gilt auch für all unsere Kurse, Projekte und Lehrgänge: Der Mindestabstand von 1,50 Meter muss eingehalten werden, auch in den Seminarräumen außer an den festen Sitzplätzen.

3. Feste (Sitz-)plätze incl. Dokumentation (In jedem Raum befindet sich ein Formular mit Sitz-Nr.). Diese Sitzpläne werden vier Wochen aufbewahrt.

4. Hinweise vor Ort zur ergänzenden, eigenständigen Zwischenreinigung der Tische und Kontaktflächen sowie zur regelmäßigen Lüftung des Kursraumes beachten (Hinweise hängen vor Ort aus und Materialien sind vorhanden.)

5. Auf das Tragen einer Maske kann in den Unterrichtsräumen auf festen Sitzplätzen verzichtet werden, da alle Teilnehmenden immunisiert oder getestet sind.

6. Regelmäßiges und gründliches Händewaschen bzw. Händedesinfektion, besonders direkt nach dem Betreten des Gebäudes.

7. Es gibt eine Anmeldepflicht für alle Kurse und Veranstaltungen. Die Anmeldung ist derzeit online, persönlich und schriftlich möglich. Bitte melden Sie sich auch gerne für eine Beratung an.

» Telefonnummern aller Fachbereichsleitungen finden Sie hier 

8. Regelmäßiges Lüften der Unterrichtsräume: mind. alle 45 Minuten zehn Minuten stoßlüften, besser öfters stoßlüften!

9. Bei Erkältungssymptomatik oder coronaspezifischer Symptomatik bitte zu Hause bleiben, ebenso wenn Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall hatten.

10. Kein Betreten oder Besuchen der vhs, wenn Sie auf Grund der aktuellen behördlichen Vorgaben unter Quarantänepflicht (Absonderung) stehen. Bei einer Corona-Testpflicht muss vor Betreten der vhs ein aktuelles negatives Corona¬ Testergebnis vorliegen.

11. Bei Auftreten von (coronaspezifischen) Krankheitssymptomen oder Bekanntwerden eines bestätigten Covid-19-Falls oder Bekanntwerden von Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Fall (begründeter Verdachtsfalls): Umgehend Kontakt zur Fachbereichsleitung aufnehmen und weitere Maßnahmen klären.

Bitte beachten Sie zudem die Aushänge vor Ort

Was bedeutet die 3G-Regel?

3G-Regel: Nur Geimpfte, Genesene oder Getestete erhalten Zugang zu vhs-Veranstaltungen.

Wie weise ich nach, dass ich geimpft, genesen oder getestet bin?

Geimpft:

• Nachweis in Papierform (z.B. Impfpass) oder digitaler Form (z.B. in der Corona-Warn-App oder CovPass-App). Der Geimpft-Status gilt ab Tag 15 nach der Zweitimpfung.

Genesen:

• Allgemein ist ein Genesenenzertifikat bis zu 180 Tage / 6 Monate nach Genesung gültig.

• Digitaler Nachweis in der Corona-Warn-App oder CovPass-App (dazu muss der/die Teilnehmende ein Genesenenzertifikat durch den Hausarzt oder die Apotheke einholen und in der App einscannen.)

• Positiver PCR-Befund eines Labors, Arztes, Testzentrums, einer Teststelle (mind. 28, max. 180 Tage alt)

• Ärztliches Attest, Absonderungsbescheinigung, weitere behördliche Bescheinigungen mit Angaben zur Testart (PCR) und Testdatum/Meldedatum (Erkrankung vor mind. 28, max. 180 Tagen)

Getestet:

Ein schriftlicher oder elektronischer negativer Testnachweis

• eines PCR-Tests, PoC-PCR-Tests oder eines Tests mittels weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde,

• eines PoC-Antigentests, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde,

der im Übrigen den Bestimmungen der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung entspricht.

Getesteten Personen stehen gleich:

• Kinder bis zum sechsten Geburtstag

• Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen

• noch nicht eingeschulte Kinder

Spezifische Vorgaben für einzelne Angebotsformen

• Für einzelne Angebote gibt es spezifische, ergänzende Vorgaben und Empfehlungen, die wir ebenfalls umsetzen. Dies betrifft zum Beispiel Gesundheitskurse, Kochkurse, Führungen und Einzelveranstaltungen. Bitte beachten Sie stets auch die Informationen vor Ort und bei der Anmeldung.

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen für spezifische Angebote.

Kurse im Gesundheitsbereich

• Nur eigene Matten, keine Nutzung von Kleingeräten

• Lüftungskonzept: mind. Alle 45 Minuten zehn Minuten stoßlüften.

• Paartanz: Anmeldung nur mit festem Tanzpartner / fester Tanzpartnerin möglich, zwischen verschiedenen Tanzpaaren Mindestabstand von 1,5 m und Kontaktfreiheit, kein Partnerwechsel. Am Paartanz dürfen nur Geimpfte oder Genesene teilnehmen (2G-Regel).

• Bei Einzelveranstaltungen (z.B. Vorträgen, Ausstellungen, Filmabenden, Exkursionen, Konzerten o.ä.) gilt die 3G-Regel.

• Die Rückverfolgbarkeit wird über die Anwesenheitsliste mit Namen und Anschrift gewährleistet.

• Die Maskenpflicht für Publikum und Beschäftigte in geschlossenen Räumen entfällt, sobald ein fester Sitzplatz eingenommen wird.

• Dies gilt auch für Filmvorführungen.

Kochkurse

• Die Teilnehmerzahl im Kurs wurde so verringert, dass der Mindestabstand beim Arbeiten eingehalten werden kann. Wenn der Mindestabstand zwischendurch nicht eingehalten werden kann, muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

• Bitte bleiben Sie nach Möglichkeit an Ihrem Arbeitsplatz, vermeiden Sie Laufwege.

• Bei den jeweiligen Arbeitsgängen sind Einweghandschuhe zu tragen.

• Bitte reinigen Sie die Geräte und Oberflächen vor und nach der Benutzung mit warmem Wasser und Spülmittel. Stellen Sie Ihr benutztes Essgeschirr, Trinkgläser und Besteck in die Spülmaschine und lassen Sie es bei mindestens 60 Grad spülen.

Vorsorge an den vhs-Unterrichtsorten

• Die Raumbelegung ist begrenzt.

• Es werden nur Kursräume genutzt, die ausreichend gelüftet werden können.

• Die Inhalte und didaktischen Abläufe sind so angepasst, dass die Hygieneregeln eingehalten werden können.

• Die Reinigung der Räume erfolgt regelmäßig.

• Es sind Einmaltücher für eigenständige Zwischenreinigungen des eigenen Platzes vorhanden.

• Die Kontaktdaten aller Teilnehmenden, Dozierenden und Beratungsteilnehmenden werden für einen Monat aufgenommen zur eventuellen Kontaktnachverfolgung nach Aufforderung des Gesundheitsamtes.

• Teilnehmende und Dozierende werden mit Aushängen vor Ort über die geltenden Hygieneregeln und Abläufe informiert.

Wie entsteht das Hygienekonzept der vhs?

• Ständige Überprüfung geltender behördlicher Vorgaben und Anordnungen wie die jeweils aktuell geltende Coronaschutzverordnung sowie Beratung mit der vhs-Leitung

• Regelmäßige Beratung in Abstimmung mit unserer Fachkraft für Arbeitssicherheit und dem betriebsärztlichen Dienst sowie dem Arbeitssicherheitsausschuss

• Regelmäßige Überprüfung der Umsetzung des Hygienekonzeptes

• Beratung über den Landesverband (LV) und den Bundesverband (DVV) der Volkshochschulen

• Unterweisung aller Mitarbeitenden zu den aktuellen Hygieneregeln

• Beratung durch das Gesundheitsamt des Ennepe-Ruhr-Kreises

Bitte informieren Sie sich regelmäßig an dieser Stelle.

Bleiben Sie gesund und achtsam!

Achim Battenberg

Vhs-Direktor


VHS Ennepe-Ruhr-Süd

Mittelstr. 86 - 88
58285 Gevelsberg

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel. 02332/91860
Fax. 02332/918630

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG