Arbeitnehmer aufgepasst!

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Das Programm Bildungsprämie besteht aus dem Prämiengutschein und dem Spargutschein („Weiterbildungssparen“), die miteinander kombiniert werden können.

Vom Prämiengutschein können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer profitieren, die das 25. Lebensjahr vollendet haben und mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind. Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen darf 20.000 Euro (bzw. 40.000 Euro bei gemeinsam veranlagten Personen) nicht überschreiten. Nach einer verbindlichen Beratung wird ihnen, bei Erfüllen der Förderbedingungen, der Prämiengutschein ausgehändigt. Zu beachten ist, dass die Veranstaltungsgebühr der ausgewählten Weiterbildungsmaßnahme max. 1.000 Euro (inkl. MwSt.) betragen darf. Alle zwei Jahre werden davon 50 % erstattet.

Gefördert werden frei zugängliche Kursangebote, jedoch kein Einzelunterricht. Es muss sich um eine individuelle berufliche Weiterbildung handeln, die geeignet ist, um das auf dem Prämiengutschein eingetragene Weiterbildungsziel zu erreichen. Hobby- oder freizeitorientierte Fortbildungen sowie Weiterbildungen, die der Gesundheitsprävention oder der Persönlichkeitsentwicklung dienen, sind nicht förderfähig. Auch betriebliche (vom Arbeitgeber angebotene) Weiterbildungen werden nicht gefördert. Sie dürfen den Prämiengutschein nicht einsetzen für Weiterbildungen, die zur Erfüllung einer regelmäßigen, nachweislichen Fortbildungsverpflichtung dienen.

Prämiengutscheine können nur eingesetzt werden

  • von der Person, auf die der Gutschein ausgestellt worden ist
  • für eine Weiterbildungsmaßnahme, die innerhalb von sechs Monaten nach Ausstellungsdatum beginnt;
  • wenn die Maßnahme noch nicht begonnen hat;
  • wenn der Teilnehmerbeitrag noch nicht bezahlt und die Rechnung noch nicht ausgestellt wurde.
  • und die Rechnung noch nicht ausgestellt wurde.

Die VHS Ennepe-Ruhr-Süd ist aufgrund ihrer jahrelangen Beratungserfahrung als eine von 600 Beratungsstellen in Deutschland für dieses Verfahren zugelassen.

Ansprechpartnerinnen:

Ihre Beratungsstelle in Ihrer Nähe:

VHS Ennepe-Ruhr-Süd

Mittelstr. 86-88

58285 Gevelsberg

Weitere Beratungsstellen und Informationen über die Bildungsprämie finden Sie im Internet unter: www.bildungspraemie.info

VHS Ennepe-Ruhr-Süd

Mittelstr. 86 - 88
58285 Gevelsberg

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel. 02332/91860
Fax. 02332/918630

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG