Berufsbezogene SprachförderungESF-BAMF-Programm

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Berufsbezogene Sprachförderung für Menschen mit Migrations-hintergrund (ESF-BAMF-Programm)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Die Kurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge organisiert.

Betriebsbesichtigung im Curanum

Was ist berufsbezogene Sprachförderung?

Berufsbezogene Sprachförderung ist ein Kursangebot für alle Personen mit Migrationshintergrund, die Arbeit suchen oder in ihrem Beruf weiterkommen wollen. Die Kurse werden vom Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) organisiert. Deswegen wird die berufsbezogene Sprachförderung auch als, ESF-BAMF-Programm“ bezeichnet.

Die Qualifizierung besteht aus drei Teilen:

  • Theoretischer UnterrichtBetriebliches Praktikum
  • Betriebliches PraktikumBetriebsbesichtigungen
  • Betriebsbesichtigungen

Der theoretische Teil besteht aus allgemeiner und spezieller Berufskunde und Bewerbungstraining. Auch können Sie mathematische und EDV-Kenntnisse neu erwerben oder auffrischen. Der theoretische Teil wird möglichst schnell mit einer praktischen Tätigkeit verbunden, bei der Sie Ihre neu erworbenen Kenntnisse erproben und erweitern können. All dies wird durch den Sprachunterricht intensiv unterstützt und begleitet.

Durch die Betriebsbesichtigungen lernen Sie die Vielfalt der Arbeitswelt kennen und können sich vielleicht sogar ein Bild davon machen, wie Ihr zukünftiger Arbeitsplatz aussehen könnte.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Kurs:

  • Sie haben einen MigrationshintergrundDeutsch ist nicht Ihre Muttersprache
  • Deutsch ist nicht Ihre MutterspracheSie haben Ihre Schulpflicht erfüllt
  • Sie haben Ihre Schulpflicht erfülltSie haben einen Integrationskurs absolviert
  • Sie haben einen Integrationskurs absolviert

Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartner/innen bei Ihrem SGB II Träger oder der Agentur für Arbeit.

Zielgruppe alle Personen mit Migrationshintergrund, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.
Zeitraum 6 Monate. Das Projekt findet halbjährlich statt. Termine auf Anfrage. Nächster Kurs für den 24. April 2017 geplant.
Ort Gevelsberg
Teilnehmerzahl Max. 20.

VHS Ennepe-Ruhr-Süd

Mittelstr. 86 - 88
58285 Gevelsberg

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel. 02332/91860
Fax. 02332/918630

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG