Aktuelles

Ulrich Chaussy: Rudi Dutschke - Die Biografie

Wir haben mit Ulrich Chaussy aus München am 10. Oktober 2018 einen Autor eingeladen, der schon 1983, vier Jahre nach Dutschkes Tod, eine Biographie „Die drei Leben des Rudi Dutschke“ verfasst hat. 2018 nach Auswertung relevanter Archive und westdeutscher Geheimdienstakten erschien eine neue Biographie „Rudi Dutschke. Die Biographie“, die im Mittelpunkt der Veranstaltung steht.

Ulrich Chaussy hat Bücher über „Die weiße Rose“ und über das Oktoberfestattentat geschrieben. Chaussys Arbeiten über das Münchener Oktoberfestattentat wurden unter dem Titel „Der blinde Fleck“ 2013 für das Kino verfilmt und trugen zur Wiederaufnahme der Ermittlungen durch den Generalbundesanwalt bei. Sein Werk als investigativer Journalist und Buchautor wurde mit deutschen und internationalen Preisen ausgezeichnet.

weiterlesen

Gretchen Dutschke: 1968 - Worauf wir stolz sein dürfen

Am 12. Oktober 2018 begrüßen wir mit Gretchen Dutschke die Witwe von Rudi Dutschke, die von 1964 bis 1979 mit Rudi Dutschke zusammenlebte. Sie hat nach ihrer ersten Biographie 1996 „Wir hatten ein barbarisches, schönes Leben“ im Frühjahr 2018 mit „1968. Worauf wir stolz sein dürfen“ ein neues ungewöhnliches Buch geschrieben.

„Dieses Buch soll auch eine Provokation sein. Gerade auf der linken Seite des politischen Spektrums gibt es bis heute ein massives Tabu: „Stolz“ sein auf Deutschland kommt für viele nach wie vor überhaupt nicht infrage. Der Hauptgrund ist die deutsche Nazivergangenheit. Dabei wird umgekehrt ein Schuh daraus: Gerade weil in den letzten 50 Jahren über Hitler, den Holocaust und die Deutschen so erbittert und ausdauernd diskutiert wurde, konnten diese Schrecken der Vergangenheit zum Ausgangspunkt einer umfassenden Demokratisierung der Gesellschaft werden. Eine Leistung, an der die 68er großen Anteil haben. Und darauf kann man selbstredend stolz sein.“ Gretchen Dutschke 2018

weiterlesen

Ausstellung "Farbreise"

Am Samstag, 5. Mai 2018 fand die Ausstellung „Farbreise“ im Bürgerzentrum statt.

Die Künstlerinnen aus den Malkursen der Volkshochschule Ennepe-Ruhr-Süd unter der Leitung von Ilona Nelsen haben ihre farbenfrohen und inspirierenden Werke ausgestellt.

Besucher könnten in freundlicher Atmosphäre die Einblicke in die Techniken und Gestaltungsmöglichkeiten der Dozentin Ilona Nelsen erhalten.

Musikalische Begleitung hat Herr Ulle Harazim besorgt.

Die Ausstellung „Farbreise“ wird bis zum Juni für alle Besucher der VHS Ennepe-Ruhr-Süd geöffnet.

weiterlesen

Die VHS ist auf der Suche nach qualifizierten Dozentinnen und Dozenten

Die VHS Ennepe-Ruhr-Süd bittet um Ihre Unterstützung bei der Suche nach qualifizierten Dozentinnen und Dozenten.

weiterlesen

VHS Ennepe-Ruhr-Süd

Mittelstr. 86 - 88
58285 Gevelsberg

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel. 02332/91860
Fax. 02332/918630

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG