Ausbildung zur FamilienpflegerinVollzeit und Teilzeit

zurück



Die Volkshochschule unterhält seit vielen Jahren in Ennepetal in Kooperation mit dem Berufskolleg Ennepetal ein Fachseminar für Familienpflege. Ziel der Familienpflege ist es, die Lebenssituation von Kindern und Familien zu verbessern.




Hier ist Familienpflege als ambulante Hilfsmaßnahme immer wichtiger geworden, denn sie bietet Unterstützung in familiären Notsituationen. Aber auch in stationären Einrichtungen hat die Familienpflege ihren Platz, besonders da, wo in kleinen Gruppen ein familienähnliches Zusammenleben gefördert wird. Die Teilnehmenden der Maßnahme werden mit wöchentlich 40 Unterrichtsstunden in Vollzeit und mit 30 Stunden in Teilzeit in den theoretischen und praktischen Anforderungen des Berufsbildes unterrichtet.

Der Unterricht umfasst die Schwerpunkte:

Säuglings-, Kranken- und Altenpflege, Hauswirtschaft, Pädagogik und musisch-kulturelle Fächer Die staatliche Anerkennung als Familienpfleger/in durch den Regierungspräsidenten in Arnsberg setzt die bestandene Abschlussprüfung mit schriftlichem, fachpraktischem und mündlichem Teil voraus sowie ein einjähriges Berufspraktikum im Angestelltenverhältnis unter fachlicher Betreuung.

Zur Teilnahme an dieser Maßnahme kann bei der Agentur für Arbeit oder im Jobcenter EN in Absprache mit den jeweiligen Fachberatern ein Bildungsgutschein beantragt werden, den die VHS Ennepe-Ruhr-Süd einlöst. Die Maßnahme richtet sich an ALG I- und ALG II- Beziehende mit Interesse an einem sozialen Berufsfeld.


Vollzeit:

1 Jahr, ab 24. April 2017, 8.15-15.15 Uhr

Teilzeit:

1 1/2 Jahre, auf Nachfrage

Teilnahmebegrenzung: 20

Ort: Fachseminar Ept./Harkortschule

Ansprechpartnerinnen:

VHS Ennepe-Ruhr-Süd

Mittelstr. 86 - 88
58285 Gevelsberg

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel. 02332/91860
Fax. 02332/918630

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG